Pressemittelung

Leipzig, 06. Februar 2014

Clean Energy Sourcing schließt Umstrukturierung ab

Die Clean Energy Sourcing hat ihre Umstrukturierung abgeschlossen. Die vielfältigen Geschäftsaktivitäten sind nunmehr in einzelnen Tochtergesellschaften angesiedelt und durch eine gemeinsame Holding miteinander verbunden. "Damit hat jedes Geschäftsfeld wie beispielsweise Grünstromlieferung oder Direktvermarktung Marktprämie eine eigene Gesellschaft und damit klare Ergebnisverantwortung. Ergänzt wird diese Zielmarktorientierung durch Servicegesellschaften unterhalb einer einheitlichen Leitung durch die Holding" erklärt Vorstand Dr. Thomas Pilgram die neue Aufstellung. Zusätzlich soll die neue Struktur zu einer verbesserten Transparenz der Leistungspalette beitragen.

Die im Zuge der Umstrukturierung entstandene Clean Energy Sourcing AG führt künftig als Muttergesellschaft die einzelnen Tochterunternehmen der Gruppe. Diese wurden in den letzten Wochen aus den bestehenden Töchtern umfirmiert bzw. wurden neu gegründet, so dass die verschiedenen Geschäftsbereiche der Gruppe nun optimal in ihnen abgebildet sind. Die Geschäfte der Clean Energy Sourcing Gruppe werden weiterhin von Dr. Thomas Pilgram und Dr. Frank Baumgärtner geleitet.

Auch die neue Webseite der Clean Energy Sourcing Gruppe www.clens.eu spiegelt die entstandene Unternehmensstruktur wieder und informiert in neuem Design über die Geschäftsfelder und Aktivitäten des Unternehmens.

Seit ihrer Gründung im Jahr 2008 hat sich die Clean Energy Sourcing zu einem der Marktführer in den Bereichen Grünstromversorgung und Direktvermarktung entwickelt und im Jahr 2013 einen Umsatz von mehr als 650 Millionen Euro erwirtschaftet. Zahlreiche renommierte Kunden aus Industrie und Gewerbe werden von der Unternehmensgruppe mit Grünstrom versorgt. Dabei bezieht die Clean Energy Sourcing einen großen Teil des Grünstroms direkt von den Betreibern der Erneuerbare-Energien-Anlagen. Die bedeutende Marktstellung der Clean Energy Sourcing kommt in der Marktübersicht Ökostrom 2013 der Zeitschrift Energie- und Management zum Ausdruck, die dem Unternehmen einen Marktanteil von 18,4 Prozent bei der Grünstromversorgung im Bereich Industrie- und Gewerbekunden bescheinigt.

Als Vermarkter von Strom aus Anlagen, die nach dem Erneuerbaren Energien-Gesetz (EEG) gefördert werden, gehört Clean Energy Sourcing zu den Pionieren der Marktintegration von Strom aus regenerativen Energiequellen. Mit einem Portfolio von mehr als 2.500 MW, davon über 2.050 MW Wind, 130 MW Photovoltaik sowie 350 MW Bioenergie, Wasserkraft, Gruben-, Deponie- und Klärgas ist die Unternehmensgruppe einer der größten Direktvermarkter in Deutschland. 1.400 MW davon hat Clean Energy Sourcing in einem virtuellen Kraftwerk gebündelt, um sie bedarfsgerecht zu steuern und um Regelenergie bereitzustellen.

An den beiden Standorten Leipzig und Frankfurt/Main arbeiten rund 50 Mitarbeiter.

Pressemitteilung