Netzersatzanlagen / Notstromaggregate

Netzersatzanlagen versorgen ihre Betreiber immer dann mit Strom, wenn die Versorgung über das öffentliche Stromnetz aussetzt. Aufgrund der in Deutschland sehr hohen Versorgungssicherheit heißt das, dass sie in aller Regel ungenutzt bleiben. Dabei können Netzersatzanlagen wesentlich mehr leisten, als die reine Notstromversorgung: Sie bieten wertvolle Flexibilitätspotentiale, die für eine erfolgreiche Umsetzung der Energiewende wichtig sind und zugleich für den Anlagenbetreiber attraktive Mehrerlöse ermöglichen! Gemeinsame mit Ihnen wecken wir Netzersatzanlagen aus ihrem „Dornröschenschlaf“ und machen sie zu aktiven Markteilnehmern.

Vom Kostenpunkt zur Erlösquelle: Netzersatzanlagen im Regelenergiemarkt

Netzersatzanlage

Wie genau funktioniert das? Durch die Anbindung einer Netzersatzanlage an das virtuelle Kraftwerk der CLENS kann die ungenutzte Erzeugungsflexibilität der Anlage am Regelenergiemarkt angeboten werden. Regelenergieanbieter erhalten hierfür vom verantwortlichen Übertragungsnetzbetreiber eine Vergütung für die reine Vorhaltung von Flexibilität. Bei einem Abruf wird darüber hinaus der individuell angebotene Arbeitspreis bezahlt. Ein Regelenergie-Abruf durch den Übertragungsnetzbetreiber erfolgt beispielsweise dann, wenn im Netzgebiet mehr Strom verbraucht wird, als prognostiziert wurde und somit die Nachfrage nach Strom das Angebot übersteigt. Auf diese Weise wird die Differenz zwischen Verbrauch und Erzeugung ausgeglichen und so die Frequenz im Stromnetz bei exakt 50 Hertz gehalten.

Dabei ist in jedem Fall gewährleistet, dass Ihnen die Anlage durchgängig für ihre primäre Funktion als Notstromaggregat zur Verfügung steht!

Mehrerlöse ohne Investitionskosten

Die Nutzung der Flexibilität der Netzersatzanlage ermöglicht Mehrerlöse, ohne dass Sie selbst investieren müssen. Denn CLENS stellt sowohl das für die technische Anbindung erforderliche Regelenergieset, als auch die Poolreserve, die zur Absicherung ungeplanter Nicht-Verfügbarkeiten einzelner Anlagen benötigt wird, kostenlos zur Verfügung. Es fallen für Sie somit weder einmalige noch laufende Gebühren für die Teilnahme am Virtuellen Kraftwerk und am Regelenergiemarkt an.

Die Größe der Netzersatzanlage spielt für die Vermarktungseignung grundsätzlich keine Rolle. Egal ob im niedrigen oder hohen Leistungsbereich: Die Nutzung der vorhandenen Anlagenflexibilität lohnt sich in jedem Fall. So konnten Betreiber von Netzersatzanlagen über die Teilnahme am virtuellen Kraftwerk der CLENS im Jahr 2015 Leistungspreiserlöse (reine Leistungsvorhaltung ohne Berücksichtigung von Abrufen) von bis zu 35.000 €/MW erzielen. Voraussetzung hierfür ist das Erfüllen der Anforderungen für den sog. Sekundärregelleistungsmarkt. Es ist jedoch zu beachten, dass das Preisniveau im Regelenergiemarkt vergleichsweise starken Schwankungen unterliegt, sodass Prognosen zukünftiger Erlösen stets einer gewissen Unsicherheit unterliegen.

Nutzen Sie die Win-Win-Situation

Mit der Teilnahme Ihrer Netzersatzanlage am Regelenergiemarkt bewirken Sie zwei positive Effekte: Sie generieren zum einen attraktive Zusatzeinnahmen durch die Regelenergievermarktung. Zugleich  reduzieren sie den Betrieb sogenannter „Must-Run“-Kohlekraftwerken, die ansonsten die Regelleistungsvorhaltung übernehmen würden. Ein Gewinn für Sie und die Umwelt!

Ein Vermarktungsangebot inklusive Erlöspotenzialabschätzung, sowie Antworten auf die folgenden und natürlich alle weiteren Fragen geben wir Ihnen gerne im direkten Austausch – Sprechen sie uns einfach an.

  • Welche technischen Anforderungen muss eine Netzersatzanlage erfüllen, um am Markt für Regelenergie teilnehmen zu können?
  • Wie genau wird eine Netzersatzanlage in das virtuelle Kraftwerk der CLENS eingebunden?
  • Wie werden anfallende Brennstoffkosten behandelt?
  • Wie wird sichergestellt, dass die Notstromfunktion der Netzersatzanlage von der Regelenergievermarktung nicht beeinträchtigt wird?
  • Wie werden die im Fall eines Regelenergie-Abrufs erzeugten Mengen erfasst und vergütet?


Ansprechpartner

Herr Marcel Kraft
Telefon+49 341 30 86 06 456