Frau an Drehmaschine

Tranchenmodell mit Standardprodukttranchen

Im  Rahmen unseres Standardproduktes Tranchenmodell erhalten Sie die Möglichkeit Ihren Strombedarf in Tranchen einzukaufen. Der Tranchenzuschnitt entspricht hierbei den an den Großhandelsmärkten üblichen Standardprodukten: So können zum Beispiel Monats-, Quartals- und Jahresprodukte, jeweils als Grund- oder Spitzenlast – aber auch als Spot-Produkte – als Tranche verwendet werden.

Für das Preisfixing können unterschiedliche Referenzpreise, beispielsweise EEX Phelix-Futures oder OTC-Notierungen vereinbart werden. Die minimale Menge für Preisfixierungen beläuft sich auf 0,1 Megawatt, weshalb sich das Preisfixing deutlich kleinteiliger und damit flexibler gestaltet, als dies an den Großmärkten selbst möglich wäre. Dieses Modell bezeichnen wir aus diesem Grund auch als „Strombörse light“: Es entspricht dem Beschaffungsverhalten großer selbstständig an Großhandelsmärkten agierender Unternehmen.

Das Standardprodukt Tranchenmodell ermöglicht Ihnen, an Preisbewegungen am Markt entsprechend Ihrer eigenen Risikoneigung und Markteinschätzung unmittelbar zu partizipieren. Durch unsere konsequente Weiterentwicklung dieses Modells können auch Unternehmen mit geringerem Strombedarf von dieser Form der Strombeschaffung profitieren.

Auch kleinere Verbrauchsmengen sind interessant

Ihr erwarteter Gesamtverbrauch, auch über mehrere Standorte und/oder über mehrere eigenständige Unternehmen eines Konzerns (Beschaffungspool), wird zusammengefasst. Damit können Verbrauchsschwankungen innerhalb dieses Pools kostenminimierend ausgeglichen werden.

Ferner bietet Ihnen dieses Modell die Möglichkeit, bereits preislich fixierte Mengen wieder zum aktuellen Marktpreis zurückzugeben, um beispielsweise von fallenden Preisen zu profitieren oder um kurzfristige Mengenänderungen zu berücksichtigen.


Ansprechpartner

Telefon+49 341 30 86 06 00